Schulter

Im menschlichen Körper ist die Schulter das Gelenk mit dem größten Bewegungsumfang. Dabei erhält das Gelenk seine Stabilität nicht über ein festes knöchernes Gerüst, sondern über ein kompliziertes Zusammenspiel von Muskeln, Sehnen, Kapseln und Bändern. Dies verleiht der Schulter zwar ihre faszinierende Beweglichkeit, es macht dieses Gelenk aber auch empfindlich. Durch die Forschungserfolge der letzten Jahre hat sich allerdings das Verständnis von den Zusammenhängen im Ablauf der Schulterbewegungen und von den Einflüssen der anatomischen Eigenheiten enorm verbessert, so dass sich mit der standardisierten operativen Schulterbehandlung mittlerweile eine eigene chirurgische Spezialdisziplin entwickeln konnte. Hier ist die Medizin heute in der Lage, wesentlich differenzierter und erfolgreicher den verschiedenen alters- oder verletzungsbedingten Problemen in diesem Gelenk zu begegnen.